Traditioneller Fasnachtsumzug in Brittnau

Feb 7 2010

Was ist los in Brittnau, wenn tausende den Strassenrand säumen und gespannt warten. Dann ist der grösste und schönste Moment gekommen, der seit über 50 Jahre traditionelle Fasnachtsumzug ist pünktlich um 13.45 Uhr im Graben gestartet.

In bunter Reihenfolge eskortieren auf der gesperrten Strasse farbenprächtige und bis aufs Detail ausgearbeitete Sujetwagen, vermischt durch Guggenmusiken, Tambourengruppen, Rythmusclique, Reiter, Einzelmasken und Gruppen der verschiedensten Art durch die Dorfstrasse bis zur Wiggerbrücke und zurück. Die Wagen werden in aufwendiger Arbeit durch die Häfe-Zunft selbst und durch verschiedene Dorfvereine in geheimer Mission gebaut. Zudem bereichern diverse Gäste den Umzug, dazu gehört seit Jahren die Fröschenzunft Triengen, zu der seit Jahrzehnten ein partnerschaftliches Verhältnis gepflegt wird. Teilnehmen kann man an diesem grossen Spektakel auf höchstem Niveau mit einer Plakette in Gold Fr. 25.--, Silber Fr. 8.--  oder einem Abzeichen von Fr. 5.--. Die Goldplakette, eine Rarität von nur 111 Stück berechtigt zugleich zu allen Anlässen der Häfe-Zunft. 

Bereichert wird der ganze Umzug durch die fein herausgeputztenOldtimertraktoren vor den Sujetwagen, die meisten pilotiert durch unsere Freunde alter Traktoren Schötz.

Die allein lässt manchem Oldtimerfan das Herz höher schlagen. Ergänzt wird der Fahrzeugpark durch die Wiggertaler Einachserfreunde, welche bestimmt ein paar originalgetreue Fahrzeuge oder auch aufgemotzte Boliden an ihren selbstgebauten Sujetwagen präsentieren werden.

Nach dem Umzug wird auf dem Schulhausplatz das grösse Sündenbuch geöffnet und durch pfiffige Verse untermalt mit einem Bild die Schnitzelbänke verlesen. Interessant, was meistens ungewollt oder ein wenig berauscht zu den unmöglichsten Geschehen führt. Unsere wachsamen Agenten kommen aber meistens zu den notwendigen Informationen um die Täter zu überführen. Die Bilder können vom Verursacher (Ehrensache) durch einen minimalen Preis erworben werden.

Nach alldem geht es dann im Festzelt kunterbunt weiter. Zur Unterhaltung spielt das  Orchester Crossline, dazwischen die Guggenmusiken und vereinzelte Gruppen. Guggenmusiken und Schnitzelbank rotieren auch in den umliegenden Gaststätten und geben eine Kostprobe ihres Könnens.

Dies alles ist sicher ein Besuch in Brittnau wert, denn wo kann man sonst für ein solch optimales Preis- Leistungsangebot den Alltag für ein paar Stunden vergessen und sich vom fasnächtlichen Geschehen treiben lassen. Manch einer wird noch lange von diesen Erlebnissen träumen.